Corona-Virus: Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen beschließt präventive Maßnahmen

 

Liebe Angehörige, liebe Bewohnerinnen und Bewohner, 

 
wir haben unsere Einrichtung jetzt für den Besucherverkehr geschlossen.

Wir möchten dem Corona-Virus so wenige Eintrittswege ins Haus wie möglich bieten.
Sie selber und Ihre Angehörigen sollen und müssen geschützt werden!
Wir bitten für diese Vorgehensweise um Ihr Verständnis!
 
Eine besondere Situation ist es, wenn eine palliative Begleitung notwendig wird. 
Bitte sprechen Sie sich mit der Einrichtungsleitung oder der Pflegedienstleitung ab.
Unsere Bewohner dürfen die Einrichtung natürlich weiterhin verlassen, z.B. mit den
Mitarbeitenden des Betreuungsteams. Unser Träger, die Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen,
hat empfohlen, Sie zu bitten, weitestgehend auf diese Möglichkeit zu verzichten.
Je weniger Kontakte, desto besser ist es für die Entwicklung des Pandemie-Geschehens!
 
Bitte denken Sie daran, dass die Behörden am Sonntag den 22.03.2020 für zunächst
14 Tage eine Kontaktsperre verhängt haben. Es dürfen nur zwei Personen zusammen
draußen sein. Dabei ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
 
So schwer es auch fällt: Unterstützen Sie den Kampf gegen das Corona-Virus, indem
Sie ihre Kontakte freiwillig stark einschränken bzw. ganz aussetzen!
Unsere Einrichtung erarbeitet andere Möglichkeiten des Austauschs mit Ihren
Angehörigen. Möchten Sie ein Skype-Gespräch mit Ihren Angehörigen führen,
melden Sie dies bitte
telefonisch bei den Mitarbeitenden der Betreuung unter
06421 9350-446 oder
06421 9350-546 an.
Die Skype-Adresse lautet: elisabethenhofbetreuung.
 
Wir unterstützen Sie dabei!
 
Bei Fragen und Anregungen steht Ihnen das Team im Elisabethenhof zur Verfügung.
Für Ihre Unterstützung, ihren Verzicht und Ihr Verständnis
danken wir Ihnen recht herzlich!
 
Das Team des Elisabethenhofes